Ein nigel-nagel-neues Auto!

10.12.2006, In Dourados ist man endlich wieder mobil.

„Auf dem besten Wege zu den ersten 100.000 km!", so beschreibt der Leiter der Kindertagesstätte „Casa Criança Feliz", wie das von uns gestiftete Fahrzeug den Alltag in den Favelas bestreitet!

Schon lange hatte der alte VW-Bus der Kindertagesstätte den Zenit seiner besten Tage überschritten und war aufgrund des hohen Benzinverbrauchs eher zu einer Belastung als einer täglichen Hilfe geworden.

Deshalb wurde auch schnell und - wie es unsere Philosophie verlangt - unbürokratisch entschieden, dass ein sparsamer Wagen, der hauptsächlich für Einkäufe, Besorgungen und Arztbesuche genutzt würde, her muss! Ein lokaler Händler hat uns einen Sonderpreis gemacht und kurz darauf stand das silbern-glänzende  Auto vor der Tür. Spontan wurde der kleine Flitzer von den Kids besetzt, erklimmt und ausprobiert. Hupe, Scheibenwischer, jede Tür und jeder noch so kleine Knopf fanden sich somit direkt im ersten Belastungstest wieder.

In diesem Sinne: Allzeit gute Fahrt!

Seite drucken zum Seitenanfang